Self-Service BI steigert die Akzeptanz von Business Intelligence

Mit einfach und komfortabel zu bedienenden Self-Service-BI-Anwendungen können Unternehmen die Akzeptanz und Verbreitung von Business Intelligence innerhalb der Organisation steigern. Fachanwender können dadurch Daten mit eigenem Wissen anreichern und können so bessere Analyse-Ergebnisse zu erzielen. Verantwortliche in den Unternehmen müssen heutzutage immer schneller die richtigen Entscheidungen treffen. Nur so können sie sich gegen Konkurrenten abgrenzen und im Wettbewerb bestehen. Von enormer Bedeutung ist, dass diese Entscheidungen auf fundierten Informationen beruhen. Self-Service BI Anwendungen stellen Ihnen diese Entscheidungsgrundlagen auf Knopfdruck bereit. Voraussetzung für funktionierende Prozesse ist dabei, dass Ihre Mitarbeiter die vorhandenen BI-Anwendungen mit Begeisterung nutzen. Mit Self-ServiceBI kann der Anwender seine Fachkenntnisse einbringen und somit seine Selbständigkeit erhöhen. Trotzdem laufen die Analyse- und Reporting-Prozesse schneller ab. Darüber hinaus erhalten Anwender die Möglichkeit, selbständig Berichte und Analysen zu erstellen und ihre Fachkompetenz in die Interpretation der Informationen einfließen zu lassen.

Letztlich trägt eine einfache und intuitive Anwendung dazu bei, die Akzeptanz und Begeisterung bei den Anwendern zu steigern. Seit der Firmengründung im Jahr 2003 hat sich Yellowfin dem Leitsatz „Making Business Intelligence Easy“ verpflichtet. Bereits über eine Million Anwender in 70 Länder nutzen die gleichnamige – von Gartner wegen seiner „completeness of vision and ability of execute“ gelobte Reporting & Analytics-Lösung.

Yellowfin präsentiert Self-Service BI Lösung auf German Roadshow

Anfang Februar fand erstmals die Yellowfin Roadshow in den Metropolen Hamburg, Köln und Stuttgart statt. Die deutschen Yellowfin-Kunden und Interessenten hatten die Möglichkeit Glen Rabie (Yellowfin CEO) hautnah zu erleben. Auch nutzten die Teilnehmer die Veranstaltung intensiv als Plattform für einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch und konnten den Yellowfin-Gründer persönlich kennenlernen. Im Mittelpunkt der informativen Beiträge stand u. a. die Fragestellung, wie Self-Service Analytics und Data Governance vereinbar sind. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Vorstellung des Release 7.3, das seit November auf dem Markt ist. Mit großer Spannung folgten die Teilnehmer den Erläuterungen des Yellowfin-Gründers mit Ausblick auf Neuerungen, die ab März zur Verfügung stehen werden.

Glen Rabie, Gründer von Yellowfin, erklärt seinem Publikum die Vorteile seiner Self-Service BI Lösung
Glen Rabie, Gründer von Yellowfin, erklärt seinem Publikum die Vorteile seiner Self-Service BI Lösung

Mit der Version 7.3 setzt Yellowfin weiterhin auf die Optimierung der User Experience unter dem Grundsatz „Making BI easy“. Neben Self-Service-, Story-Telling- und Presenting-Optionen enthält das web-basierte Yellowfin umfangreiche Collaboration-Funktionen.

 

Sie kennen Yellowfin bis dato nur vom Hörensagen und wollen sich einen ersten Eindruck machen? Schauen Sie sich unser Webinar mit dem Titel „Reporting mit Yellowfin auf SAP BW“ an.

Bildnachweise

Titelbild: Fotolia Nr. 114322349, bildschoenes

Teilen Sie diesen Beitrag