SAP Data Warehouse Cloud

Das Ende des SAP BW/4HANA und SAP SQL Data Warehousing?

Ende des Jahres 2019 veröffentlichte die SAP ihr neustes Produkt „SAP Data Warehouse Cloud“. Die SAP Data Warehouse Cloud ist ein eigenständiges End-to-End Data Warehouse in der Cloud und basiert hierbei auf der SAP HANA Cloud. Als eine eigenständige End-to-End Data Warehouse Lösung umfasst sie sämtliche Bereiche wie Business Integration, Database, Data Warehouse Services und Analytics und stellt vordefinierten Business Content von SAP und Drittanbietern bereit. Konzipiert wurde die SAP Data Warehouse Cloud gleichermaßen für IT-Mitarbeiter und Anwender in den Fachbereichen. Somit wird den Mitarbeitern der jeweiligen Fachbereiche mehr Flexibilität zugesprochen, indem sie eigenständige Datenmodelle und Reporting erstellen können, ohne zentrale Daten zu gefährden. Für diesen Zweck setzt SAP auf eine intuitive Bedienungsoberfläche, wie das folgende Schaubild verschiedener „Joins“ von Tabellen in der SAP Data Warehouse Cloud verdeutlicht.

Intuitive Benutzeroberfläche bei SAP Data Warehouse Cloud

Jedoch ist mein bisheriger Eindruck, dass Kunden eher skeptisch und zurückhaltend der SAP Data Warehouse Cloud gegenüberstehen. Zum einen liegt dies an den funktionalen Einschränkungen des noch in der Fortentwicklung befindlichen Produktes und zum anderen an den Kunden, denen es schwerfällt, die SAP Data Warehouse Cloud richtig einzuordnen. Viele Unternehmen stellen sich die Frage, ob die SAP Data Warehouse Cloud eine Revolution mit tatsächlicher Wertschöpfung widerspiegelt oder ob dies nur eine momentane „Modeerscheinung“ ist. In diesem Zusammenhang gehen manche sogar noch einen Schritt weiter und spekulieren darüber, ob dies nun auch gleichzeitig das Ende der SAP BW/4HANA und der SAP SQL Data Warehousing bedeutet und ob ihr bisheriges SAP BW/4HANA oder SAP SQL Data Warehousing System nun ein Auslaufmodell ist. Um diese Fragen konstruktiv zu beantworten, tauchen wir zunächst tiefer in das Thema Data Warehouse Cloud bezüglich der Intention, den Vorteilen, sowie der Positionierung ein.

Vervollständigung des SAP HANA Cloud Service Portfolios

Bei genauerer Betrachtung ist die SAP Data Warehouse Cloud keine absolute Überraschung, sondern nur ein konsequenter Schritt der SAP das Portfolio „SAP HANA Cloud Services“ zu fokussieren. Letztendlich füllt die SAP Data Warehouse Cloud die Lücke im Portfolio neben den bereits bestehenden Produkten der SAP HANA Cloud und der SAP Analytics Cloud. Somit werden nun in der Cloud neben den Diensten der In-Memory-Datenbank und der Analyse mit Business Intelligence, Planung und prädiktive Analysen auch ein eigenständiges Data Warehouse angeboten.

Die SAP HANA Cloud Services: Die Technologien im Überblick

SAP Data Warehouse Cloud überwindet bisherige Probleme und bietet neue Lösungsansätze und Strategien

Mit neuen Lösungsansätzen und Strategien soll die SAP Data Warehouse Cloud folgende Kundenprobleme überwinden:

Limitierter Datenzugriff

Die isolierten Spaces in der SAP Data Warehouse Cloud bieten den Mitarbeitern der jeweiligen Fachbereiche Zugriff auf Daten, um individuelle Datenmodelle zu erstellen, ohne die zentralen Unternehmensdaten zu beeinträchtigen. Spaces können flexibel skaliert und je nach Kundenanforderung in Abteilungen, Teams oder Projekten unterteilt werden.

Lange Zeit bis zur Wertschöpfung

Mit dem integrierten Business Content, dem intuitiven User-Interface und der eingeschlossenen SAP Analytics Cloud (SAC) werden Arbeits- und Wertschöpfungsprozesse beschleunigt.

Mangelnde Echtzeitanwendung

Die SAP Data Warehouse Cloud basiert auf der SAP HANA und profitiert somit von der In-Memory-Technologie für schnellste Analyse- und Datenbankanwendungen.

Hohe Einstiegs- und Wartungskosten

Flexible und skalierbare oder auch benutzerdefinierte Preismodelle der Ressourcen gewährleisten, dass nur die in Anspruch genommene Kapazität berechnet wird, gemäß dem SAP Statement „Pay for what you use“. Des Weiteren entstehen keine Kosten für zeitaufwendige Einrichtungen oder Installationen von Servern.

SAP Data Warehouse Cloud wird die bisherigen SAP BW/4HANA oder SAP SQL Warehousing nicht ersetzen

Kommen wir nun auf die Fragen zurück, die wir uns anfangs des Artikels gestellt haben:

  • Ist mein SAP BW/4HANA oder SAP SQL Data Warehousing System ein Auslaufmodell?
  • Ersetzt die SAP Data Warehouse Cloud mein bisheriges SAP BW/4HANA oder SAP SQL Warehousing?

Diese Fragen können mit einem eindeutigen Statement „Nein, die SAP Data Warehouse Cloud wird das SAP BW/4HANA oder die SAP SQL Data Warehousing nicht ersetzen und beide Systeme zählen auch nicht zu den Auslaufmodellen“ beantwortet werden. Neben der SAP Data Warehouse Cloud ist auch die SAP BW/4HANA und die SAP SQL Data Warehousing fest im Portfolio und der Roadmap für die nächsten Jahre verankert. Dies ist ein klares Bekenntnis der SAP zu den bestehenden Data Warehouses und lässt somit auch kein baldiges „Aussterben“ erahnen. Jedoch hat nun jeder Kunde die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob er lieber eine On-Premise oder eine Cloud Strategie in seinem Unternehmen verfolgen möchte. Im Moment positioniert die SAP die SAP Data Warehouse Cloud hauptsächlich als eine hybride Lösung, um eine Brücke zwischen guter IT Governance und dem Wunsch nach Flexibilität der Fachbereiche zu bauen. Somit kann das Beste aus beiden „Welten“ vereint werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es auch nicht absehbar, ob die Data Warehouse Cloud jemals die bestehenden Data Warehouses ablösen wird oder ob sie auch in ferner Zukunft hauptsächlich in hybrider Kombination ihren Einsatz findet. Jedoch wird ersichtlich, dass mit der SAP Data Warehouse Cloud die Strategie der SAP „die Cloudgeschäfte zu forcieren“ umgesetzt und verfolgt wird. Zudem bietet dies den Vorteil, dass nun Kunden mit der SAP Data Warehouse Cloud eine größere Auswahl an Möglichkeiten haben und neue Lösungsansätze und Strategien verfolgen können.

Fazit

Die SAP Data Warehouse Cloud wird weder die SAP SQL Data Warehouse noch die SAP BW/4HANA mittelfristig ersetzen. Allerdings bietet die SAP Data Warehouse Cloud effiziente Vorteile, um bisherige Probleme zu überwinden und neuen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Besonders eine hybride Lösung, die sich aus dem Besten der beiden „Welten“, der On-Premise und Cloud, bedient, kann eine sehr sinnvolle Ergänzung für die Zukunft sein.

 

Gerne stehe ich Ihnen auch persönlich bei der Beantwortung folgender Fragestellungen zur Seite:

  • In welchen Einsatzszenarien profitiere ich schon jetzt von der SAP Data Warehouse Cloud?
  • Welcher Mehrwert bietet mir die SAP Data Warehouse Cloud in meinem Unternehmen?
  • Welche Aspekte sind bei der Erarbeitung einer Entscheidungsgrundlage (individuellen Handlungsempfehlung) für einen Wechsel zur Data Warehouse Cloud relevant?
  • Wie werden Spaces sinnvoll implementiert, um den IT-Abteilungen und den Fachbereichen für Ihre Anforderungen gerecht zu werden?
  • Wie können BI-Strategie und -Systemlandschaft neu ausgerichtet werden?

Stellen Sie mir Ihre Frage über das Kontaktformular oder nutzen Sie einfach das Kommentarfeld am Ende des Artikels – Ich melde mich dann bei Ihnen.

Sie möchten mehr erfahren?

Weiter Artikel zu Modern Data Warehousing

 

Bildnachweise

© Cybrain, Adobe Stock Nr. 210863557

Teilen Sie diesen Beitrag