Harmonisierte Lösung zur Verwaltung des internationalen Berichtswesens

Viele Länder weltweit haben eigene Vorschriften zur Steuerberichterstattung definiert und verlangen von Unternehmen, Steuerinformationen digital an ihre Steuerbehörde zu melden. Dies kann in Echtzeit, täglich, monatlich, vierteljährlich oder jährlich erfolgen für Vorschriften wie z.B. die MwSt.-Erklärung, die Quellensteuer, die zusammenfassende Meldung, Finanzberichte, Audit-Dateien, VAT Sales and Purchase Ledger, die Transportsteuer, usw. In jedem Fall müssen die Steuerdaten rechtzeitig und in den gesetzlich vorgeschriebenen Formaten, wie z.B. XML, TXT oder PDF, eingereicht werden. Einige unserer Kunden hatten Mühe, diese unterschiedlichen länderspezifischen Steuervorschriften in ihrem SAP-System zu verwalten und zu überwachen, sowie nachzuvollziehen, welche Berichte für welchen Buchungskreis bereits bei einer lokalen Steuerbehörde eingereicht wurden, und diese Berichtsdateien zur Archivierung zentral zu speichern. SAP hat aus diesem Grund SAP Advanced Compliance Reporting (SAP ACR) veröffentlicht. SAP ACR ist eine SAP-Standardlösung, um aggregierte unternehmensbezogene Informationen an eine lokale Regierungsbehörde weiterzuleiten und so die Einhaltung globaler Anforderungen an die Steuerberichterstattung (z.B. Umsatzsteuererklärung, Quellensteuer, Zusammenfassende Meldung, Anforderungen an Auditdateien, usw.) zu erreichen.

In diesem Blogbeitrag erläutere ich, wie SAP ACR als zentrale Lösung zur Verwaltung und Überwachung länderspezifischer Steuerreporting-Anforderungen in Ihrem SAP-System funktioniert, welche Art des gesetzlichen Reportings in den Anwendungsbereich dieser Lösung fällt und wie Steuerberichte damit erstellt und eingereicht werden können. Darüber hinaus gebe ich Ihnen einen Überblick über die Länder, die derzeit von SAP Advanced Compliance Reporting abgedeckt werden, und erläutere Ihnen die Unterschiede zwischen SAP ACR und SAP Document Compliance (auch bekannt als SAP eDocument-Lösung).

SAP Advanced Compliance Reporting (SAP ACR) als strategisches Tool für das Steuerreporting für Ihr globales Wachstum und Ihr internationales Expandieren

Die Einhaltung der jeweiligen lokalen gesetzlichen Anforderungen an das Steuerberichtswesen stellt eine große Herausforderung bei internationaler Geschäftstätigkeit dar. Die Anforderungen können von Land zu Land sehr unterschiedlich sein und ganz eigene Prozesse und Vorgaben definieren. Diese Vielfalt und Komplexität erhöht den Bedarf an einer zentralen Lösung zur Verwaltung und Überwachung aller unterschiedlichen Anforderungen.

Genau hier setzt SAP Advanced Compliance Reporting an. Es ist die Standardlösung von SAP zur Verwaltung des weltweiten gesetzlichen Berichtswesens. Es ermöglicht eine einfache Einbindung lokaler Änderungen in den Gesetzgebungen in Ihre Strategie zur digitalen Transformation und sorgt gleichzeitig für mehr Transparenz. SAP ACR ist vollständig in die S/4HANA On-Premise- und Cloud-Editionen integriert und kann auch in SAP ECC über den SAP Localization Hub (SLH) – Advanced Compliance Reporting Service eingebunden werden.

Die Grundprinzipien für die gesetzeskonforme Berichterstattung mit SAP ACR

In SAP S/4HANA deckt SAP ACR den End-to-End-Meldeprozess für fast alle Länder ab, in denen der Ablauf der Steuereinreichung gesetzlich festgelegt ist. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Länder für ECC verfügbar sind, wenn Sie SAP SLH – Advanced Compliance Reporting Service verwenden.

SAP ACR liefert grundsätzlich alle erforderlichen Steuerinformationen rechtzeitig (je nach länderspezifischen Anforderungen in Echtzeit, täglich, monatlich, jährlich) in den gesetzlich vorgeschriebenen Formaten wie XML, TXT, PDF, XBRL, JSON, basierend auf den Quelldaten aus Ihrem SAP-System. Neben der Erstellung der erforderlichen Steuerberichte hilft Ihnen SAP ACR auch dabei, diese digital an die lokale Steuerbehörde zu übermitteln und die gesamte Kommunikation zu verfolgen. Aus Anwendersicht wird SAP ACR durch eine Reihe von SAP Fiori Apps unterstützt, die zusätzliche Analysefunktionen für Berichtsdaten (z.B. SAP Embedded Analytics), Echtzeitüberwachung, vollständige Rückverfolgbarkeitsfunktionen, flexible Geschäftsregeln und eine erweiterbare Berichtsdesignumgebung bieten, um die langfristige Einhaltung von Vorschriften zu gewährleisten.

Da SAP ihre Strategie für das legale Steuerreporting auf SAP ACR aufbaut, werden alle zukünftigen legalen Berichte für SAP ACR erstellt. Dies macht SAP ACR zur zukunftssichersten Lösung für das Steuerreporting in SAP und gewährleistet langfristig die Einhaltung der sich ständig ändernden gesetzlichen Anforderungen. Alte Berichte werden derzeit durch Compliance-Berichte für SAP ACR ersetzt. Dies bedeutet, dass die alten Standard-SAP-ECC-Berichte nicht unbedingt weiter unterstützt werden, wenn SAP einen Alternativbericht in SAP ACR bereitstellt.

Länder, die von SAP Advanced Compliance Reporting unterstützt werden

Derzeit werden 40 Länder von ACR unterstützt (Stand 2.10.2020).

Durch ACR unterstützte Länder
Länder, die derzeit von SAP ACR unterstützt werden (Stand: 10.02.2020)

Beispiele für verfügbare gesetzliche Berichte in SAP ACR:

  • Periodische MwSt-Erklärung
  • Quellensteuer
  • Zusammenfassende Meldung
  • Finanzbericht
  • SAF-T Audit Dateien
  • VAT Sales and Purchase Ledger
  • Zahlungsbilanz
  • Vermögensberichterstattung
  • GST (Goods and Services Tax)

Außerdem länderspezifische Berichte wie der Kontenplanbericht in Mexiko, die Liste der Inlandsverkäufe und -einkäufe in Ungarn, das Bestandsbuch in der Türkei, usw.

So nutzen Sie SAP Advanced Compliance Reporting zur Einhaltung der legalen Anforderungen an die Steuerberichtserstattung

Wie bei SAP Document Compliance für die elektronische Rechnungsstellung hat SAP auch für die Einhaltung der Steuerberichterstattung einen SAP ACR-Basisprozess definiert. Sobald eine lokale Steuerbehörde eine neue länderspezifische Steuerberichtsanforderung ankündigt, passt SAP den SAP ACR-Basisablauf zur Bereitstellung einer Compliance-Lösung an. Der SAP ACR-Basisablauf ist in der folgenden Grafik dargestellt:

So sieht der Basisprozess von ACR aus.
SAP ACR Basisprozessablauf zur Erfüllung der jeweiligen länderspezifischen Steuerberichtsanforderungen.

Das SAP ACR-Cockpit zeigt die Steuerberichte inkl. Fälligkeitsdatums an, deren Einreichung demnächst ansteht. Insbesondere im internationalen Business hilft Ihnen dies, den Überblick zu behalten. Steht eine bestimmte Steuermeldung kurz vor der Abgabefrist, müssen Sie nur noch den Bericht generieren und aus Ihrem SAP-System herunterladen. Nach dem Download des Steuerberichts im erforderlichen Datenformat kann diese Datei an das Portal der lokalen Steuerbehörde übermittelt werden.

Vereinbaren Sie ein Webmeeting zu SAP Advanced Compliance Reporting

Unterschiede zwischen SAP ACR und SAP Document Compliance (= SAP eDocument Solution)

Wahrscheinlich ist Ihnen aufgefallen, dass SAP zwei verschiedene strategische Lösungen entwickelt hat, um die Einhaltung unterschiedlicher länderspezifischer legaler Anforderungen zu erreichen: SAP Advanced Compliance Reporting und SAP Document Compliance (früher SAP eDocument Solution). Der Grund dafür liegt in der Art der rechtlichen Anforderungen, die erfüllt werden müssen.

  • SAP Advanced Compliance Reporting (SAP ACR) wurde entwickelt, um Steuerberichte elektronisch zu erstellen und an lokale Steuerbehörden zu übermitteln. Diese Steuerberichte enthalten zusammenfassende Informationen aus Ihrem SAP-System und müssen nur in regelmäßigen Abständen (z.B. einmal pro Monat/Quartal/Jahr oder sogar weniger) eingereicht werden. Infolgedessen wird eine relativ geringe Anzahl von Dokumenten über SAP ACR erstellt.
  • SAP Document Compliance hingegen ist für die Bereitstellung und Übermittlung detaillierterer Transaktionsdaten an lokale Steuerbehörden. Beispiele sind E-Invoices, elektronische Transportdokumente, usw. SAP Document Compliance wurde entwickelt, um eine große Menge an elektronischen Dokumenten zu erstellen (meist in Echtzeit, je nachdem, was gesetzlich vorgeschrieben ist). Während SAP Advanced Compliance Reporting keine direkte Schnittstelle zu den Systemen der lokalen Steuerbehörden bietet, verwendet SAP Document Compliance eine direkte Schnittstelle zu den lokalen Plattformen der Steuerbehörden, um den gesamten End-to-End-Prozess automatisch abzudecken und die gesamte Kommunikation mit diesen externen Plattformen an Ihr SAP-System zurück zu melden. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie mit SAP Document Compliance Ihre eigene E-Invoicing-Strategie entwickeln, lesen Sie unseren Blog-Beitrag „SAP Document Compliance: weltweit legale Anforderungen erfüllen“.

SAP ACR und SAP Document Compliance stellen nicht nur die Einhaltung verschiedener Arten von rechtlichen Anforderungen sicher, sondern bieten auch ein sehr benutzerfreundliches SAP-Cockpit zur Verwaltung und Überwachung der verschiedenen legalen Anforderungen, für die sie entwickelt wurden. Beide Lösungen decken den End-to-End-Prozess ab und unterstützen Sie bei der Erstellung der erforderlichen elektronischen Dokumente im gewünschten Dateiformat. Sowohl SAP ACR als auch SAP Document Compliance sind strategische, zukunftssichere Lösungen, die als Basis dienen, zu der alle zukünftigen rechtlichen Anforderungen hinzugefügt werden.

Die Vorteile von SAP Advanced Compliance Reporting

Auch mit SAP ECC konnten bereits Berichte in gesetzlich vorgeschriebenem Format erstellt werden. Mit SAP S/4HANA für Advanced Compliance Reporting verfügen Sie jedoch über eine zentrale Lösung zur Einhaltung aller gesetzlichen Berichtsanforderungen weltweit. SAP ACR bringt Ihnen folgende Vorteile:

  • Mit dem integrierten Reporting Dashboard können Sie alle Ihre gesetzlich vorgeschriebenen Berichte, Fristen und Einreichungsstatus einsehen und überwachen.
  • SAP ACR ist standardmäßig in Ihrem SAP S/4HANA-System verfügbar (eine zusätzliche Konfiguration ist nicht erforderlich).
  • Sie können Ihre Informationen vor der Einreichung in einer Datenvorschau oder im Tabellenmodus überprüfen und analysieren.
  • Sie können Daten aus Nicht-SAP-Quellen über APIs und Excel-Vorlagen replizieren.
  • Kompletter End-to-End-Prozess: von der Vorbereitung bis zur manuellen oder digitalen Einreichung der erforderlichen Berichte bei den autorisierten Regierungsportalen. Für den Fall, dass die Meldedaten elektronisch übermittelt werden müssen (z.B. MTD UK), stellt SAP die erforderliche Schnittstelle zur Verfügung.
  • SAP ACR unterstützt Sie bei der Generierung aller relevanten länderspezifischen Berichte in verschiedenen Ausgabeformaten – z.B. XML, PDF, TXT oder XBRL –, um die jeweiligen behördlichen Vorschriften zu erfüllen.
  • Mit dem „Audit Trail“ können Sie relevante Daten unter einem bestimmten Berichts-Task zur weiteren Analyse und Prüfung nachverfolgen.
  • SAP ACR beinhaltet Analyse-Funktionen, die den gesetzlichen Reporting-Prozess vereinfachen.
  • Sehr benutzerfreundliche Umgebung. Externe Unterstützung wird nur in Ausnahmefällen benötigt.
  • Detaillierte Testskripte sind in der Landessprache verfügbar und erleichtern die Verwendung der Berichte.

Und nicht zuletzt bietet SAP vierteljährlich automatische Systemaktualisierungen, um die Einhaltung der Vorschriften langfristig zu gewährleisten. Daher erleichtert die Cloud-basierte ERP-Lösung, SAP S/4HANA Cloud for Advanced Compliance Reporting, die weltweite Einhaltung von Compliance-Anforderungen erheblich. Sobald eine neue gesetzliche Steuerreporting-Anforderung veröffentlicht wird, wird SAP eine Lösung für SAP ACR bereitstellen.

So hilft PIKON Ihnen bei Ihrem internationalen Compliance-Projekt

Wenn Sie weitere Informationen zu SAP ACR oder SAP Document Compliance benötigen oder zusätzliche Fragen zur Einhaltung länderspezifischer legaler Anforderungen (z.B. zu Steuerberichterstattung, E-Invoicing, …) in Ihrem SAP-System (ECC oder S/4HANA) haben, hinterlassen Sie einfach einen Kommentar im entsprechenden Abschnitt am Ende des Artikels. Ich werde mich dann so schnell wie möglich bei Ihnen melden. Gerne können Sie auch ein Web-Meeting über den Button weiter oben im Artikel vereinbaren.

Im PIKON Competence Center for Legal Requirements kennen wir die aktuellen unterschiedlichen länderspezifischen legalen Anforderungen weltweit und wissen, wie Sie sicherstellen können, dass Ihr SAP-System und Ihre Geschäftsprozesse diesen Anforderungen entsprechen – inkl. der gewünschten Anpassung für Ihr Unternehmen. Unser Expertenteam ist dank der vielen Projekte, die wir im Laufe der Jahre durchgeführt haben, umfassend geschult und erfahren. Zu diesen Projekten gehören länderspezifische gesetzliche Anforderungen wie die elektronische Rechnungsstellung in Mexiko (CFDI), Italien (SDI), Spanien (SII), Ungarn (RTIR), die Mehrwertsteuerberichterstattung in Großbritannien (MTD-VAT), die elektronische Rechnungslegung mit SAF-T in Frankreich, Portugal und Polen, der Whitelist-Check für Polen sowie allgemeinere Rechnungslegungsstandards wie Lease Accounting nach IFRS16 und SEPA.

Bildnachweise

© metamorworks, Shutterstock Nr. 1289383633

Teilen Sie diesen Beitrag