PIKON ist Co-Autor von “Accounting und Taxation 4.0” – ein Leitfaden für CFOs zur digitalen Transformation

Die digitale Transformation ist für alle Unternehmen, vom Kleinunternehmen bis zum Konzern, unerlässlich. Diese Botschaft vermittelt fast jede Grundsatzrede, Podiumsdiskussion, jeder Artikel oder jede Studie, die sich darauf bezieht, wie Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben können, während die Welt zunehmend digital wird. Im Zeitalter der digitalen Transformation ist digitale Technologie in alle Bereiche eines Unternehmens integriert und verändert grundlegend die Art und Weise, wie Sie arbeiten und Ihren Kunden einen Mehrwert bieten. Das geht über traditionelle Rollen wie Vertrieb, Marketing oder sogar Kundenservice hinaus. Es betrifft Unternehmen, die versuchen, den sich wandelnden Bedürfnissen des Marktes gerecht zu werden und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Auch in den Buchhaltungs- und Steuerabteilungen wird die Digitalisierung immer wichtiger. Die Automatisierung von wiederkehrenden Arbeitsabläufen und die Optimierung von Geschäftsprozessen versprechen erhebliche Kosten- und Zeitvorteile. Data Science und moderne Datenanalysesoftware verbessern Planung und Prognose und ermöglichen langfristig gewinnbringende Entscheidungen auf der Grundlage einer fundierten Berichterstattung mit gesicherten Erkenntnissen. Mehr denn je sind Unternehmen heute bestrebt, ihre Abläufe zu digitalisieren. Neue Standards erfordern neue Strategien, Technologien und Werkzeuge, um jetzt zu wachsen und eine solide Basis für die Zukunft zu schaffen. Während die digitale Transformation vorwiegend im Kontext von Unternehmen eingesetzt wird, wirkt sie sich auch auf andere Organisationen wie Regierungen und Behörden des öffentlichen Sektors aus. Dadurch spielen auch Aspekte der digitalen Compliance bei digitalen Transformationsprojekten eine wesentliche Rolle.

Der rasche technologische Wandel wirkt sich nicht nur auf Ihre Geschäftsprozesse aus. Auch Ihre Mitarbeiter müssen sich an die Arbeit mit der neuen Technologie und den digital optimierten Prozessen gewöhnen. Dies bringt viele Herausforderungen für Sie als Organisation mit sich.

“Accounting und Taxation 4.0”: ein Leitfaden, der den CFO auf seinem Weg in die digitale Transformation unterstützt

Prof. Dr. Peter Preuss hat das Buch “Accounting und Taxation 4.0” veröffentlicht, das sich mit den Herausforderungen befasst, denen sich ein CFO auf seinem Weg in die digitale Transformation aus buchhalterischer und steuerlicher Sicht stellen muss. PIKON hat mit den folgenden Co-Autoren zu diesem Buch beigetragen:

  • Tommy Beckers, Geschäftsführender Gesellschafter der PIKON Benelux NV und Leiter des PIKON Competence Centers für legale Anforderungen der PIKON International Consulting Group GmbH
  • Olga Berendeeva, SAP ERP Consultant bei der PIKON Benelux NV
  • Christian Masiak, SAP ERP Consultant bei der PIKON Deutschland AG

Sie haben als Co-Autoren in einem Kapitel beschrieben, wie SAP eingesetzt werden kann, um eine strategische, langfristige Compliance mit länderspezifischen Anforderungen, wie z.B. die verpflichtende elektronische Rechnungsstellung (e-Invoicing), zu erreichen.

Sicherstellen der Einhaltung lokaler gesetzlicher Anforderungen als strategischer Teil Ihrer Roadmap zur digitalen Transformation

Durch den Trend zu einer “digitalen Regierung” wird die elektronische Steuerberichterstattung in vielen Ländern verpflichtend statt wie bisher nur optional. Überall auf der Welt setzen Finanzbehörden vermehrt IT-Systeme ein, um größere Mengen an Daten von Steuerzahlern zu sammeln und zu analysieren, oftmals in Echtzeit oder nahezu in Echtzeit. Statt optional ist die Verwendung der elektronischen Rechnungsstellung und digitalen Steuerberichterstattung im B2B-, B2C- und B2G-Bereich heute in vielen Ländern verpflichtend und zieht bei Nichteinhaltung schwere Strafen nach sich.

Gesetzliche Anforderungen und Initiativen wie CFDI in Mexiko, SII in Spanien, SDI in Italien, RTIR in Ungarn, DIAN in Kolumbien, XRechnung in Deutschland, MTD in Großbritannien usw. sind Treiber für andere Länder, ihre eigenen legalen Anforderungen für die elektronische Übermittlung von Steuer-Anmeldedaten zu definieren. International operierende Organisationen stehen vor neuen Herausforderungen, um diese Flut von länderspezifischen gesetzlichen Bestimmungen zu verwalten und zu überwachen. Aus diesem Grund sollte ein ERP-System, wie z.B. SAP ECC oder SAP S/4HANA, eine integrierte Standardlösung bieten, die die Einhaltung all dieser gesetzlichen Anforderungen gewährleistet. Mit SAP Document Compliance (früher SAP eDocument) stellt SAP eine solche Lösung bereit, die Transaktionsdaten aus SAP ECC oder SAP S/4HANA in die erforderlichen XML-Formate konvertiert und diese XML-Daten elektronisch mit den lokalen Steuerbehörden austauscht. Mit SAP ACR (Advanced Compliance Reporting) bietet SAP außerdem eine integrierte Lösung zur Erstellung gesetzlich vorgeschriebener Steuerberichte und deren Übermittlung an die lokalen Steuerbehörden.

Neben der Einhaltung rechtlicher Anforderungen bringt die Implementierung von E-Invoicing-Prozessen auch eine Reihe von Vorteilen für B2B-Unternehmen mit sich: z.B.

  • Reduzierung von manuellen Verarbeitungsfehlern
  • schnellere Erstellung und Einreichung von Rechnungen
  • erhöhte Transparenz.

Im Buch “Accounting und Taxation 4.0” von Prof. Dr. Peter Preuss gibt PIKON Einblicke und Best Practices, wie Sie Ihr SAP-System (ECC oder S/4HANA) mit Hilfe von SAP Document Compliance an die länderspezifischen legalen Anforderungen anpassen können. Darüber hinaus bietet das Buch auch viele strategische Tipps und Tricks zu verschiedenen anderen Themen aus den Bereichen Rechnungs- und Steuerwesen.

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar im Abschnitt “Kommentare” am Ende des Artikels, wenn Sie das Buch bestellen möchten oder weitere Informationen dazu wünschen, wie Sie Ihre eigene Strategie zur elektronischen Rechnungsstellung oder Steuerberichterstattung als Teil Ihrer Roadmap zur digitalen Transformation gestalten können. Oder klicken Sie auf den Button, um ein Web-Meeting anzufordern. Dort können Sie uns Ihre Fragen stellen und erhalten unsere Best-Practice-Methoden und Empfehlungen, wie Sie Ihr SAP-System mit verschiedenen rechtlichen Anforderungen in Einklang bringen. Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Vereinbaren Sie Ihr Webmeeting

Das PIKON Competence Center for Legal Requirements

Der Einsatz digitaler Technologien zur Einhaltung von Bestimmungen zur elektronischen Einreichung/Verarbeitung von Daten zur Steueranmeldung, wie z.B. die elektronische Rechnungsstellung, nimmt zu und breitet sich rasch auf der ganzen Welt aus. Wie verwalten und überwachen Sie all diese unterschiedlichen rechtlichen Anforderungen innerhalb Ihres SAP-Systems? Wie behalten Sie den Überblick über alle Aktualisierungen und Änderungen der länderspezifischen rechtlichen Anforderungen? Wie wird die langfristige Compliance sichergestellt? Wie können Sie jederzeit Strafen für Nichteinhaltung vermeiden? Was ist die beste strategische Lösung für Ihr eigenes SAP-System? Wie fügt sich diese SAP-Lösung in Ihre digitale Roadmap zur Transformation ein? Wie können Sie die steigenden Datenmengen sicher und gesetzeskonform an die lokalen Steuerbehörden übermitteln?

Um Ihnen Best-Practice-Erfahrungen und strategische Beratung/Lösungen zu diesen Fragen anbieten zu können, habe ich unser “PIKON Competence Center for Legal Requirements” eingerichtet. Mit diesem Competence Center verfügen wir jederzeit über aktuelles Wissen zu den unterschiedlichen länderspezifischen legalen Bestimmungen weltweit und darüber, wie Sie sicherstellen können, dass Ihr SAP-System und Ihre Geschäftsprozesse diesen Anforderungen entsprechen. Natürlich können wir auch die gewünschte Anpassung für Ihr Unternehmen vornehmen. Unser Expertenteam ist dank der vielen Projekte, die wir im Laufe der Jahre durchgeführt haben, umfassend geschult und erfahren. Die Projekterfahrungen umfassen z.B. länderspezifische gesetzliche Anforderungen für die elektronische Rechnungsstellung (eInvoicing), Steuerberichterstattung, SAF-T und allgemeinere Rechnungslegungsstandards (z.B. Lease Accounting nach IFRS16). Daneben haben wir auch eigene SAP Add-Ons zur Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen entwickelt, z.B. unser SAP Add-On MTD-VAT UK und unser SAP Add-On VAT Poland – Whitelist Check.

Bildnachweise

© metamorworks, Shutterstock Nr. 1365245876

Teilen Sie diesen Beitrag